Ferien im Bungalow

Am Wochenende haben wir uns bei meinen Eltern nach sehr langer Zeit wieder einmal alte Dias angeschaut. Von längst vergangenen Urlauben, als ich noch Jungpionier war und das größte Glück auf der Welt „Trabant“ hieß.

Ich bin damals mit meinen Eltern jedes Jahr in den Urlaub gefahren. Ok, es ging nicht nach Spanien oder in die Türkei. Aber an die Mecklenburgische Seenplatte oder die Ostsee. Und das war richtig toll. Wir wohnten immer in einem Bungalow. Damals der ultimative Urlaubstrend. Der Bungalow bestand aus einem Schlafraum, einer überdachten Veranda und einer kleinen Küchenecke mit Waschgelegenheit. Die Toilette war in einer separaten Baracke untergebracht und meist etliche Meter entfernt. Wenn man Duschen wollte, musste man sich in eine Liste eintragen. Und wenn man viel Glück hatte, war dann auch das Wasser warm. Früh frühstückte man ganz entspannt auf der Veranda. Denn das Wetter war irgendwie immer gut. Danach ging es an den See oder an den Strand. Abends hingen die Badesachen vor dem Bungalow und auf dem Grill brutzelten ein paar Würstchen vor sich hin. Eine wirklich tolle Zeit.

Heute würde niemand mehr solch einen Urlaub machen. Die Ansprüche an die Unterkunft sind doch deutlich höher. Keine Toilette vor Ort? Heutzutage undenkbar. Und nur ein Raum für 4 Personen? Wie soll das bitteschön gehen? Damals ging es. Vielleicht, weil man zur damaligen Zeit auch noch mit den einfachen Dingen im Leben zufrieden war und sich dadurch auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren konnte: Die Familie.

This entry was posted in Ferien Geschichten and tagged , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

There are no comments yet, add one below.

Leave a Comment