Apartment für den Urlaub mieten

Für meinen letzten Urlaub hatte ich mir etwas Besonderes vorgenommen. Wie immer ging es nach London. Doch für diese Reise wollte ich kein einfaches Hotelzimmer buchen, sondern ein Apartment mit Küche und einem richtigen Schlafzimmer. Nach längerer Recherche bin ich auch im Internet fündig geworden und habe meine Reservierung aufgegeben. Bis zu meinem Urlaub waren es damals noch 3 Monate. Ich bekam die Buchungsbestätigung und alles war gut. Die Bezahlung für das Apartment sollte erst am Anreisetag vor Ort erfolgen, so dass ich keine vorherigen Kosten zu befürchten hatte.

Doch es kam leider anders. Eine Woche vor Reisebeginn bekam ich eine E-Mail, dass von meiner Kreditkarte kein Geld für das Apartment eingezogen werden könne. Ich sollte dies innerhalb von 24 Stunden ändern. Andernfalls würde meine Reservierung storniert. Keine leichte Sache, denn ich habe nur eine Prepaid Kreditkarte, die ich nur im Notfall nutze. Das Apartment wollte ich vor Ort in bar bezahlen. Also rief ich dort an, verwies auf die vertraglichen Bedingungen in der Buchungsbestätigung und erklärte mein Problem mit der Karte. Man verstand mich und meinte, dass alles kein Problem wäre und ich könnte ganz normal bei Anreise bezahlen.

Am Anreisetag bekam ich – ich war bereits in London gelandet – eine E-Mail, in der mir mitgeteilt wurde, dass meine Reservierung storniert wurde, weil kein nicht genügend Geld auf meiner Kreditkarte sei. Am Telefon meinte man dann lapidar, dass sie mein Apartment schon anderweitig vermietet hätten und ich keinen Anspruch mehr drauf habe. Ich musste mir also etwas anderes suchen…
Bernd aus Wuppertal

This entry was posted in Ferien Geschichten and tagged , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

There are no comments yet, add one below.

Leave a Comment