Traumurlaub in Südfrankreich

Südfrankreich ist im Herbst einfach nur ein Traum. Vor allem in Küstennähe kann man im Süden unseres Nachbarlandes auch im Oktober bei angenehmen 25 Grad im Schatten spazieren gehen und wenigstens so tun, als würde man den Lifestyle der Côte d’Azur leben. Mit Südfrankreich verbinde ich viele schöne Erinnerungen. In meiner Kindheit bin ich mit meinen Eltern und Geschwistern jeden Sommer im sonnigen Süden gewesen, meistens sind wir mit dem Wohnmobil die Küste entlang gefahren.

Vorletzten Sommer war ich dann seit langer Zeit endlich wieder in Südfrankreich – zum ersten Mal als „Erwachsener“. Da meine Frau kein Wohnmobil-Fan ist, bereisten wir die Region erstmalig per Flugzeug. Doch damit nicht genug Luxus: um unser eigenes Reich zu haben und so unabhängig wie möglich zu sein, mieteten wir uns ein eigenes Ferienhaus. Einige Wochen vor der Reise hatte ich im Internet zufällig ein super günstiges Schnäppchen gefunden. Ein tolles Ferienhaus mit Terrasse und Blick auf die Küste, modern und luxuriös möbliert zum einmalig günstigen Preis. „Da muss doch was faul sein!“, meinte meine Frau. Aber die Bilder im Netz sahen so toll aus und die Beschreibung las sich auch ziemlich gut. Also gesagt, getan, gebucht. Am vermeintlichen Traum-Ferienhaus angekommen mussten wir dann leider feststellen, dass sich das schmucke Häuschen mit Meerblick unmittelbar neben einer Fischfabrik befand. Zum Glück sind wir beide absolute Fischliebhaber und haben uns daran überhaupt nicht gestört.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Comments

  • lustige Story, aber Fischgeruch ist ja auch nicht so schlimm ^^

Leave a Comment